Deutsche Dahlien-, Fuchsien- und Gladiolen- Gesellschaft e.V. - gegründet 1897

Wichtige Mitteilung: Fuchsiengallmilbe auch in Deutschland?

Wie uns der bekannte niederländische Fuchsienliebhaber Henk Hoefakker mitgeteilt hat, ist es vor kurzem zu einem zweiten Auftreten der Fuchsiengallmilbe (Aeculops fuchsiae) in Winterswijk in den Niederlanden gekommen.
Während der erste Fall schnell beseitigt werden konnte, könnte es diesmal Auswirkungen bis nach Deutschland geben. Kurz vor der Feststellung des Befalls mit Aeculops fuchsiae haben deutsche Fuchsienliebhaber den Garten besucht und Stecklinge mit nach Hause genommen. Leider hat sich der Gartenbesitzer in Winterswijk Namen und Wohnort der Besucher aus Deutschland nicht gemerkt.
Wer also vor Kurzem in Winterswijk war und von dort Stecklinge mitgebracht hat, sollte umgehend das für ihn zuständige Pflanzenschutzamt und die DDFGG und/oder Deutsche Fuchsiengesellschaft informieren, um die notwendigen Schutzmaßnahmen ergreifen zu können und eine eventuelle Verbreitung der Fuchsiengallmilbe zu verhindern.

Herzlich Willkommen bei der
Deutschen Dahlien-, Fuchsien- Gladiolen- Gesellschaft e.V.
Dahlien - Fuchsien - Gladiolen - Brugmansien - Pelargonien - Kübelpflanzen

aktuelles

neues Rundbriefformat

Rundbrief
Oktober 2017

Der neue Rundbrief
steht ab sofort im Bereich Publikationen
zum download für Sie
bereit.





link zur DDFGG facebook-Seite

Sie finden uns auch auf Facebook.

Um sich die Seite anzusehen, müssen Sie nicht bei Facebook registriert sein und werden es durch das Anklicken des Links auch nicht.
Auf der Seite gibt es Bilder und Nachrichten zu vielen aktuellen Themen.

Bitte beachten Sie, dass auf der Facebook-Seite die Datenschutzbestimmungen von Facebook gelten.

Was - so mag man sich fragen - haben Dahlien, Fuchsien, Gladiolen, Brugmansien, Pelargonien und Kübelpflanzen eigentlich gemeinsam, dass sie unter dem Dach nur einer Gesellschaft anzutreffen sind?
So unterschiedlich sie aussehen und in ihren Ansprüchen sind, alle sind sie mehr oder weniger Exoten.
Auch wenn sie in unseren Gärten so heimisch geworden sind, dass ihre ferne Heimat nicht mehr richtig wahrgenommen wird. Tatsächlich aber kommen sie aus Mittel- und Südamerika, Südafrika, Neuseeland, Südost-Asien und vielen anderen Teilen dieser Welt.
Nur an ihrer Empfindlichkeit gegen Frost merkt man noch die exotische Herkunft. Sie sind alle nicht winterhart und bedürfen der schützenden Hand des Gärtners, um in unseren Breiten den Winter zu überstehen.
Und: Die angesprochenen Gattungen besitzen durchweg ein großes genetisches Potenzial und eine hohe Mutationswilligkeit, die zusammen zu einer großen Sortenvielfalt geführt haben. Das Züchten neuer Sorten ist zum Teil auch dem Liebhaber ohne große Fachkenntnisse möglich, zum Teil braucht es vertiefte Kenntnisse und einige gärtnerische Voraussetzungen.

Seit ihrer Gründung als Deutsche Dahlien-Gesellschaft im Jahre 1897 bietet diese Liebhabergesellschaft für Pflanzenfreunde damit eine Plattform, auf der sich Profis und Liebhaber treffen, um:

  • Pflanzen zu bewerten
  • Erfahrungen auszutauschen
  • Tipps zu geben
  • Bezugsquellen zu erfahren

Sie fördert und pflegt:

  • Forschung, Züchtung, Kultur und Pflege
  • Versuchs- und Prüfungsgärten
  • Ausstellungen
  • das Wissen - auch um die Geschichte und kulturelle Bedeutung der Pflanzen

Das faszinierende an dieser Gesellschaft ist, dass sie nicht nur Pflanzenliebhaber vereint, sondern Züchter, Vermehrungsbetriebe, Gärtnereien, 'Großverbraucher' wie Parkanlagen und Stadtgärtner, Liebhaber, Pflanzensammler und andere zum gemeinsamen Gespräch über ihre Pflanzen zusammenbringt.
Damit lässt die Gesellschaft den Liebhaber auch 'über den Zaun' seines Hobbys schauen und gibt Züchtern und Gärtnern die Möglichkeit zu intensivem Kontakt mit dem 'Verbraucher'.

Als eine Gesellschaft mit Mitgliedern aus der gesamten Bundesrepublik Deutschland und dem benachbarten Ausland konzentriert die Gesellschaft den Erfahrungs- und Wissensaustausch auf ihre Zeitschriften, Bücher, die öffentlich zugängliche Internetseite, das öffentlich zugängliche, zweisprachige Fuchsienverzeichnis sowie die drei- bis viertägige Jahrestagung.

Die Jahrestagungen finden in Anlehnung an Pflanzenausstellungen auf Bundesgartenschauen oder Versuchs- und Prüfungsgärten statt. Kern sind dabei qualifizierte Führungen durch Gärten, Pflanzenausstellungen und Anlagen. Neben der Mitgliederversammlung steht der Erfahrungsaustausch im Mittelpunkt.

Die Gesellschaft gibt auf der Internetseite monatlich einen Rundbrief und ein Kübelpflanzenportrait heraus, des weiteren erscheint jährlich ein gedrucktes Jahrbuch mit geballtem Wissen rund um Dahlien, Fuchsien, Gladiolen, Brugmansien, Pelargonien und Kübelpflanzen.
Zusätzlich zum gedruckten Jahrbuch, das unsere Mitglieder zum Jahresende erhalten, haben sie online Zugang zu allen Veröffentlichungen seit 2006.